Zink-Eisen

Seit Anfang der 90er Jahre werden Zink-Eisen Legierungsschichten mit ca. 0,3-1% Eisen abgeschieden. Dieses ist ein ausgezeichnetes Verfahren für den funktionellen und dekorativen Korrosionsschutz. Viele Industriezweige fordern Schichteigenschaften, wie gesteigerten Langzeitkorrosionsschutz, gleichmäßige Schichtdickenverteilung und andere funktionelle Eigenschaften, die sich mit herkömmlichen Verzinkungen oft nicht erreichen lassen.

Weitere Vorteile:

  • gleichmäßig, tiefschwarze Schichtbildung
  • duktile Schichteigenschaften (biege- und bördelfähig)
  • wesentlich höhere Korrosionsschutzeigenschaften gegenüber herkömmlicher Verzinkung
  • Langzeitkorrosionsschutz selbst bei dünnsten Schichten
  • hervorragende Streufähigkeit
  • sehr gut haftende Chromatschicht

Anwendungsgebiete:

  • Automobilindustrie
  • Elektroindustrie
  • Geräte- und Maschinenbau

Das von uns angewandte Zink-Eisen-Legierungssystem bieten wir Ihnen ausschließlich mit Chrom(VI)- freien Passivierungen an. Schwarz passivierte Schichten sind nur mit Versiegelung möglich. Dickschichtpassivierte Oberflächen mit und ohne Versiegelung in silberfarbener Optik.

Passivierungen (ChromVI-frei)

Benennung Gestellware Zinkart max.
Stückgwicht
max.
Abmessung
L×H×B
Optik Korrosions-
beständigkeit
gegen
Grundmetall-
korrosion
(nach ISO 9227 NSS)
DIN Norm
Irisierend/
Dickschicht-
passivierung
ja Zink-Eisen (0,8% Fe) 400 kg 4.000 × 1.500 × 600 mm silberfarben (mit gelb-rot-grünem Irisieren) 384 h DIN EN ISO 19598-Fe//ZnFe12//Cn//T0
Irisierend/
Dickschicht-
passivierung
+ Versiegelung
ja Zink-Eisen (0,8% Fe) 400 kg 4.000 × 1.500 × 600 mm silberfarben (mit gelbem Irisieren) 528 h DIN EN ISO 19598-Fe//ZnFe12//Cn//T2
Schwarz-
passivierung
+ Versiegelung
ja Zink-Eisen (0,8% Fe) 400 kg 4.000 × 1.500 × 600 mm schwarz 480 h DIN EN ISO 19598-Fe//ZnFe12//Fn//T2

Bemerkung: Unsere Versiegelungen haben keinen integrierten Schmierstoff